Lade...
Über uns

Der Bückerhof wird bereits 1336 erstmalig erwähnt. Bis zum 16. Jahrhundert war er ein Lehen des erzbischöflichen Stiftes in Köln. Spätere Besitzer waren zeitweise die Herren Gronsfeld sowie Freiherr Pius Wilderich von Bongart.

Im Jahre 1926 kaufte Gerhard Pleyers den Bückerhof. Gerhard Pleyers Sohn, Josef Pleyers bewirtschaftete den Hof weiter.

Der Bückerhof wird heute von seinen Erben, der Familie Heinrich Pleyers und der Familie seines Sohnes Heinz-Josef bereits in der 4. Generation bewirtschaftet.

Neben der Landwirtschaft hat sich der Hof zu einem Refugium für Pferde entwickelt.